Sonntag, 9. Januar 2011

Frohes Neues!

Endlich wieder Sonne, und dann direkt so ein Lichtspiel am Abend:














Silvester haben wir im bayerischen Wald gefeiert, denn das hatten wir gebucht, weil es dort schneesicher ist. Tja, aber von Schnee hatten wir inzwischen die Nase gestrichen voll. Zahlen mussten wir trotzdem, also sind wir auch gefahren (ich kann nicht anders, Verschwendung ist keine Option). Es war dann doch schön.

Bestimmt fahren wir wieder dorthin, aber dann mieten wir uns hier ein. Denn da haben wir am liebsten abgehangen. Naja, paar WLan-Notebooks liegen frei herum, kann man einfach nutzen, kosten nix extra. Service! Playstation mit Megabildschirm an der Wand, man muß sich nur dransetzen und sich ein Spiel aus der Kiste kramen. Das ist die Lounge.

Das Restaurant (im selben Riesenraum, dezent abgetrennt) kocht absolut lecker. Wir haben die Schnitzmühle zu spät entdeckt, um die Karte komplett durchzuessen (meine Sehnsucht), aber was wir essen konnten, hat ALLES geschmeckt. Der Kleine war natürlich glücklich mit Notebook und Playstation. Zuhause wird ja immer drauf geschaut, dass er nicht zuviel fernsieht oder am Computer daddelt und er tobt sowieso lieber mit seinen Freunden, aber hey: Urlaub heißt ja auch, sich mal gehen lassen und machen, was sonst eben nicht geht. Außerdem war das der legitime Abschluß eine schneereichen Schlitten- und Wandertages, mit Hin- und Rückweg von jeweils 1,5 km von unserer Ferienwohnung zur Schnitzmühle. Mit 6 Jahren spielt man am fremden WLan-Notebook übrigens gerne Mausspiele.

Und morgen geht es wieder los mit Waldorfschule anrufen (die haben sich immer noch nicht gemeldet) und Arztbesuchen und was immer so ansteht, Alltag eben. Der aber auch schön ist, z.B. wenn der Kleine aus der Schule kommt.

Hier noch ein paar Impressionen, ich habe die Sonne anscheinend mehr vermisst, als ich dachte (Die Tage werden wieder länger, ich will den Frühling riechen, los!):



Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe, den Urlaub hattet Ihr auch sicher sehr nötig. Um so mehr freut es mich, daß er so gelungen und entspannt war. Dann mit frischer Kraft voraus!
    Ganz herzliche Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Habe gerade mal ein bisschen in deinem Blog gestöbert und musste jetzt doch etwas grinsen ;-) Da habt Ihr euren Silvesterurlaub ja ganz unserer Nähe verbracht.

    AntwortenLöschen